Flaschengarten gießen

Beim Gießen eines Flaschengarten ist darauf zu achten, dass dies nicht zu häufig geschieht. Drei bis Vier Mal im Jahr reicht aus, allerdings hängt die genaue Gießmenge von der Wahl des Standorts ab. Ist der Standort zu hell, muss er öfter gegossen werden.

Das sollte beim Gießen beachtet werden:


Ein Flaschengarten benötigt viel weniger Wasser als herkömmliche Zimmerpflanzen.
In der Regel gilt: 3-4x im Jahr gießen genügt.

Wann der Flaschengarten Wasser benötigt, lässt sich über die Erde kontrollieren. Wenn die obere Fläche schon sehr brüchig und trocken aussieht, empfiehlt es sich einmal vorsichtig die Erde zu berühren und zu ertasten ob sie sich besonders trocken anfühlt.
Sollte das der Fall sein, muss der Flaschengarten mit etwas Wasser gegossen werden.

Es reicht, wenn die obere Schicht der Erde angenässt ist. Im Idealfall wird das Wasser gesprüht und nicht von oben über die Pflanzen gekippt.

Regenwasser oder entkalktes Wasser eignet sich sehr gut für die Bewässerung und hat viele Vorteile. Auch das Wasser aus einer gekauften stillen Wasserflasche ist ausreichend.

Im Sommer (durch die Sonnenhitze) oder im Winter (durch die Heizungsluft) kann es sein, dass Ihr Biotop mehr Wasser benötigt. Das ist individuell vom Standort abhängig


Sie haben noch Fragen?
Pflanzenhilfe[at]tiny-gardens.de